Eine Spende hilft Zur Unterstützung unserer Arbeit

Befähigungskurse für Hospizbegleiter

Grundlage für die Begleitung sterbender Menschen im ambulanten Hospizdienst ist die Teilnahme an einem Befähigungskurs.

Bestimmte berufliche Zugangsvoraussetzungen sind nicht notwendig, wohl aber  eine persönliche Eignung und die Bereitschaft, sich bewusst mit der eigenen Endlichkeit auseinandersetzen zu wollen. Der gesamte Kurs bereitet in seinen aufeinander aufbauenden Schritten intensiv auf die Begleitung vor und hat folgende Struktur:

  • Informationsabend
  • Einführungseinheit
  • Grundkurs (8 Einheiten)
  • Praktikumszeit inklusive 2 Fallbesprechungen
  • Vertiefungskurs (8 Einheiten)

Nähere Informationen zu Inhalten und Abläufen im Büro. Um Berufstätigen eine Teilnahme zu ermöglichen, findet der Kurs in wöchentlichen Einheiten in den Abendstunden statt. Es wird eine einmalige Kursgebühr für Privatpersonen in Höhe von 100 €, für Teilnehmer aus Insitutionen in Höhe von 250 €  erhoben, welche die Kosten für ein umfangreiches Kursmaterial deckt.

Ein neuer Befähigungskurs ehrenamtlicher Hospizbegleiter beginnt voraussichtlich im Januar 2020

  • Einführungseinheit und genauere Absprachen
  • Grundkurs mit weiteren 8 Kurseinheiten
  • Praktikumszeit (1-2 Einsätze 1-2 mal wöchentlich)
  • Vertiefungskurs mit 8 Kurseinheiten
  • 2 Fallbesprechungen während der Praktikumsphase jeweils ab 17.00 Uhr

Interessenten können sich bitte bis 15.11.2019 melden.

In den Gezeiten des Lebens nicht allein…

Im Mittelpunkt unseres Denkens und Handelns steht der sterbende und trauernde Mensch mit seinen persönlichen Bedürfnissen – unabhängig seiner sozialen Stellung und seiner konfessionellen Zugehörigkeit.