Hospiz Förderverein Eisenach e. V.

Tod und Sterben werden in unserer Gesellschaft verdrängt. Die Hospizbewegung greift dieses Tabuthema auf. Hospiz bedeutet in seiner Übersetzung aus dem Lateinischen „Gast, Gastgeber, Herberge“.

Im übertragenen Sinne steht  der Name heute für eine weltweite Bewegung, die sich der Begleitung von Menschen am Ende ihres Lebens widmet – unabhängig ihrer sozialen Stellung, ihrer religiösen oder weltanschaulichen Einstellung, ihres Leidens und ihres Krankheitsbildes.

Sterbende sollen in der letzten Zeit ihres Lebens so bewusst, umsorgt und geborgen wie möglich in der von ihnen gewünschten Umgebung leben können. Dazu gehört auch,  Angehörigen und Hinterbliebenen beizustehen.

Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung:

- Menschen, die unsere Ziele mittragen
- Menschen, die unsere Arbeit ideell und finanziell unterstützen
- Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren möchten

Vorstand des Vereins

  • Gabriele Phieler (Vorsitzende)
  • Petra Eckebrecht
  • Maria Anna Kött
  • Rosemarie Schneider
  • Wigbert Kraus
  • Hubert Borchert
"Wach sein, das Leise hören, das Kleine sehen, das Feine spüren, das Wesentliche sagen. Wach sein, einen Schritt wagen, die Hand anbieten, liebevoll fördern, behutsam fordern. Wach sein, das EInfache lernen, weil es so schwierig ist" (Max Feigenwinter)